Fahrrad Stadt Irgendwo

Die moderne Fahrradstadt der Zukunft. In den siebziger Jahren wurden unsere Städte konsequent zu Autostädten ausgebaut. Das war damals der Zeitgeist und politisch und ökonomisch so gewollt. Es entstanden damals moderne Stadtautobahnen, vernetze Ringsysteme und das Auto wurde zum Fetisch des modernen Großstadt-Menschen. Das Fahrrad, der Mensch und alle anderen Möglichkeiten der Fortbewegung hatten sich dem unter zu ordnen.

[Read more…]

Salz als Wärmespeicher

TESIS-Testanlage für Wärmespeicher. Mit Salzschmelzen lassen sich große Mengen Wärme bei hoher Temperatur speichern. In Köln-Porz untersuchen Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit einer neuen Testanlage, wo Speicher mit nur einem Tank die bisher übliche Zweispeichertechnik ersetzen können. Dies würde erhebliche Kosten einsparen. Am 5. Juli 2017 wurde die Anlage der Fachöffentlichkeit vorgestellt.

[Read more…]

Wir brauchen neue Städte

Die Stadt der Zukunft. Vor unseren Augen vollzieht sich eine neue Völkerwanderung, denn Ende dieses Jahrhunderts werden 75 Prozent der Menschheit in Städten leben. Die Stadtplanung von heute bestimmt ihre Überlebenschancen – und die des gesamten Planeten. Doch können solche Mega-Cities noch lebenswert sein? Die Zeit drängt, wir brauchen neue Städte.

[Read more…]

München – die Stadt von Morgen

Städte von Morgen: München. Fahrerlose Autos ohne Motorengeräusch, selbst gezogenes Gemüse vom Hochhausdach, klimafreundliche Energie und eine hochleistungsfähige digitale Infrastruktur – so wird die Stadt von morgen aussehen. So soll das München von morgen aussehen.

[Read more…]

Was kostet keine Energiewende?

Über Kosten und Nutzen der Energiewende. Oft wird gefragt: Was kostet uns denn die Energiewende in Deutschland? Selten wird gefragt: Was kostet und denn keine Energiewende in Deutschland? Nur eine Zahl: Alleine im Jahr 2015 müssten fossile Energieträger für 60 Milliarden Euro importiert werden. Gastautor Kilian Rüfer zeigt auf, warum der Umstieg auf erneuerbare Energien alternativlos ist.

[Read more…]

Eine Million E-Autos bis 2025

Eine Million E-Autos sind bis 2025 machbar. Die Entwicklung im Automobil-Bereich wird durch drei entscheidende Veränderungen beeinflusst. Die Entwicklung der Batterie – mehr Speicherleistung heisst mehr Reichweite. Die digitale Vernetzung – Stichwort das Selbstfahrende Auto. Und durch den Megatrand „Sharing Economy“ – Autos, die man nicht mehr besitzt, sondern nutzt.

Wenden wir uns heute der Batterie zu: „Die Herausforderungen für die Batterietechnik sind groß“, sagt Professor Dr. Martin Winter, Leiter des Helmholtz-Institut Münster und des Batterieforschungszentrum MEET. Batterieforscher Martin Winter im Interview.

[Read more…]

Der Trend geht zum virtuellen Kraftwerk

Der Anteil der Solarenergie an der Stromproduktion soll künftig weiter zunehmen. Im Mittelpunkt stehen leistungsstarke Lösungsansätze auf Basis von Photovoltaik und Energiespeichersystemen (ESS). Dabei sind längst nicht mehr nur private Anwender gefragt. Vor allem Energieversorger treiben die Entwicklungen im Markt voran – und schaffen gleichzeitig neue Potenziale für ihr Geschäft. Das Konzept: Ein Rundum-sorglos-Paket bestehend aus Photovoltaikanlage und Speichersystem, das Privatkunden über ihren Versorger beziehen können. Santiago Senn, Director Energy Storage Systems bei LG Chem Europe, gibt Einblicke in das neue Geschäftskonzept und erläutert im Interview, welche Chancen und Anforderungen damit einhergehen.

[Read more…]

Frankfurt Energieautark

Energieversorgung – Die Stadt der Zukunft. Frankfurts Wolkenkratzer verschlingen riesige Mengen an Strom: für Beleuchtung, Aufzüge, Klimaanlagen, Computer und so weiter. Dennoch könnte die Stadt allein aus erneuerbaren Quellen versorgt werden. Sagt Autorin Eva Wolfangel in einem lesenwerten Artikel in „Spektrum der Wissenschaft“.

[Read more…]

Das Dorf der Zukunft

Das Essen wächst in Gewächshäusern vor der eigenen Haustür, der Strom stammt von regenerativen Energien, das Wasser wird direkt in der Nachbarschaft gesammelt und der Müll? Der ist kaum existent, da es eine nahezu vollständige Kreislaufwirtschaft gibt. Ein Dorf, das wirklich alles, was die Bewohner zum Leben brauchen, selbst produziert das klingt nach einer Utopie aus einen Scence Fiction Film oder aus dem Jahr 2050. Doch diese Dorf der Zukunft wird bereits in den Niederlanden gebaut und soll in 18 Monaten bezugsfertig sein.

[Read more…]

So treiben wir die Energiewende voran

Moderne Technologie im Heizungskeller. Aufklärung tut Not. Um die Energiewende in Deutschland zu beschleunigen ist es nötig die Verbraucher vor allem zu dem Thema Wärmewende im eigenen Haus zu sensibilisiern und aufzuklären. Rund 70% unserer Energie wenden wird für das Heizen auf und die allermeisten Heizungsanlagen sind von Anno dazumal (Real: meist mehr als 30 Jahre alt).

Unser Gastautor Matthias Druffel (Geschäftsführer easyHeizung) macht dies als Mann der Praxis. Er sagt: „Moderne Technologie im Heizungskeller ist der Treiber der Energiewende.

[Read more…]

Modernisierung von Heizungsanlagen = Halbierung des deutschen Energieverbrauchs

90% unserer Heizungsanlagen sind veraltet. Zum größten Teil mehr als 30 Jahre alt. Das riesige Einsparungspotenziel das hier schlummert wird aber nach wie vor viel zu wenig genutzt. Zu zögerlich wird bei Bestandsimmobilien modernisiert. Trotz EEG 2 und trotz massiver Bemühungen des deutschen Wirtschaftsministeriums. Der niedrige Ölpreis und mangelndes Bewusstsein schein schuld daran zu sein. Auf der in Frankfurt stattfindenden Weltleitmesse für Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien ISH im kommenden März wird das eines der Schwerpunkthemen sein.

[Read more…]

So heizt Deutschland

Studie: Jeder Zweite heizt weniger aus Kostengründen. Die Heizsaison hat begonnen, doch für rund 55 Prozent der deutschen Eigenheimbesitzer bleibt die Heizung vermutlich ziemlich lange kalt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie im Auftrag des Vergleichsportals TopTarif (www.toptarif.de) und Thermondo. Etwa jeder zweite Befragte (47 Prozent) gab an, das Heizen so lange wie möglich hinauszögern zu wollen – 8 Prozent wollen sogar erst heizen, wenn es draußen bitterkalt ist. Also erst jetzt.

[Read more…]

Die Stadt der Zukunft

Urbanistik. Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Ungefähr die Hälfte der Weltbevölkerung lebt bereits heute in Städten – und dieser Anteil wird weiter wachsen: Bis zum Jahr 2050, so prognostizieren die Vereinten Nationen, sollen es bereits zwei Drittel sein. Diese Entwicklung hat entscheidende Konsequenzen für die städtebauliche Entwicklung: Wie werden die Häuser, die Straßen, die Energieversorgung in der Zukunft aussehen?

Welche Möglichkeiten, aber auch welche Gefahren bieten neue Technologien? Wie werden Menschen ihr Zusammenleben in Metropolen gestalten? Dieser Artikel zeigt auf, wo die Reise hingeht, für die Stadt der Zukunft.

[Read more…]

Dezentralen Energiewende dank Quartierspeicher

Quartierspeicher als Zukunft der dezentralen Energiewende Deutschland. Viele können sich wahrscheinlich unter dem Namen Strombank besser etwas vorstellen. Ein Quartierspeicher, oder auch Strombank, ist eine zentrale dezentrale Strombatterie in die mehrere PV-Anlagen ihren überschüssigen Solarstrom einspeisen und bei Bedarf wieder verbrauchen können. Ein Girokonto der erneuerbaren Energien.

[Read more…]

Erst im Jahr 2150 komplett regenerative Energie

Energiewende Deutschland: Alamierende Zahlen. Laut einer Studie der Berliner HTW erst im Jahr 2150 komplett erneuerbare Energien. Eigentlich sollte die Energiewende in Deutschland bis zum Jahr 2022 schon sehr weit vorangeschritten sein und mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) will die Bundesregierung [Read more…]