Das CO2 Kraftwerk

Neues Kraftwerk in Island bindet CO2 für Jahrmillionen. Aus CO2 Kalkstein machen, das CO2 für Jahrmillionen binden und so den Klimawandel aufhalten und alle Probleme unserer Umwelt mit einem Schlag lösen. So einfach haben sich das die Ingenieure aus Island wohl gedacht und im Anschluss einfach gemacht.


So einfach wie im Intro beschrieben wird es wohl nicht sein, aber am Dienstag ging in Island ein ganz besonderes Kraftwerk ans Netz: Es filtert CO2 aus der Luft und arbeitet damit gegen den Klimawandel an. Das Konzept an sich ist nicht neu, die Schweizer Climeworks AG verwirklichte bereits ein ähnliches Projekt dieser Art. Der eigentliche Clou an dieser neuen Anlage: Ihr gelingt es, das Treibhausgas für Jahrmillionen zu binden, damit es nicht wieder in die Atmosphäre gelangt.

Climeworks CO2 Kraftwerk Island Energy Mag
Das CO2 Kraftwerk in Island soll dem Klimawandel entgegen wirken, indem es CO2 in Kalkstein verwandelt.

Das CO2 verwandelt sich in festen Kalkstein

Mit der Pilotanlage in Island wird CO2 direkt aus der Umgebungsluft gefiltert und in Wasser gebunden – über 700 Meter in den Untergrund geleitet. Dort im Basaltboden kann das sprudelnde Gemisch aufgrund hohen Drucks und hoher Temperaturen nicht entweichen. Stattdessen reagiert es mit dem Basalt. In weniger als zwei Jahren wandelt sich das CO2 zu festen Mineralien.

Während der Testphase wird vor allem untersucht, wie DAC auf die spezifischen Wetterverhältnisse im Südwesten Islands reagiert.

Einige Monate zuvor hatte das Unternehmen die weltweit erste, kommerzielle CO2 Filteranlage in Hinwil in der Schweiz in Betrieb genommen. Dort werden 900 Tonnen CO2 aus der Atmosphäre gefiltert und an ein angrenzendes Gewächshaus als Dünger verkauft.

Christoph Gebald, Mitgründer und CEO von Climeworks: „Das Potenzial zur Skalierung unserer Technologie in Kombination mit CO2 Speicherung ist gewaltig. Und das nicht nur hier in Island, sondern in vielen anderen Regionen mit ähnlichen Gesteinsformationen.“

50 Tonnen Treibhausgas ließen sich auf diese Weise pro Jahr zunächst unschädlich machen, doch die Menge kann mit der Zeit noch stark ausgeweitet werden.

Climeworks CO2 Kraftwerk Island Energy Mag
So verwandelt das Climeworks Kaftwerk CO2 in Kalkstein / Grafik: Climeworks

Eine Tonne CO2 zu binden, kostet aktuell 600 Dollar

Aktuell kostet das Herausfiltern und Versteinern von einer Tonne CO2 noch etwa 600 Dollar: Das ist natürlich noch teuer. Im Jahr 2025 möchte das Unternehmen nur noch 100 Dollar pro Tonne investieren und zugleich 1 % der menschengemachten Treibhausgase pro Jahr wieder einfangen. Als Investoren in das Projekt engagieren sich beispielsweise die European Space Agency und Microsoft-Gründer Bill Gates, sodass es am finanziellen Background nicht mangeln sollte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: