Mit Sonne heizen, vom Erzgebirge bis Berlin

Heizen_mit_der_Sonne_Energy-Mag

Neuer Film: Heizen mit der Sonne. Die Sonne meint es derzeit gut mit Deutschland. 33 Grad und 15 Stunden Sonnenschein sind keine Ausnahme. Eine Familie im Erzgebirge und eine in Berlin freuen sich darüber ganz besonders, denn ihre Solarspeicher sind prall gefüllt.

Die 7-minütige Kurz-Dokumentation des BSW-Solar (Bundesverband Solarwirtschaft) erläutert sehr anschaulich das Potenzial der Solarthermie für Heizung und Warmwasser. Handwerksbetriebe und Installateure aufgepasst, der Film liefert viele Argumente und Fakten für das Kundengespräch.


Wie eine Solarheizung die Energiekosten dauerhaft reduziert und dabei das Klima schützt, zeigt der neue Kurzfilm „Heizen mit der Sonne“, der im Auftrag des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) hergestellt wurde.

Ein sanierter Altbau im Erzgebirge und ein modernes Sonnenhaus im Berlin spielen die Hauptrolle in dem Film und zeigen sehr deutlich, dass wir unsere Abhängigkeit von Öl und Gas schon längst beendet haben könnten. Die Sonne liefert nahezu unbegrenzt Energie. Wir müssen sie nur nutzen.

Heizen_mit_der_Sonne_Energy-Mag
Bis zu 50% Energie sparen und 100% Co2-neutral: Heizen mit der Sonne macht Spaß und Sinn, denn die Sonne schickt uns keine Rechnung.
Aus welchen Komponenten eine Sonnenheizung besteht und wie die Wärme zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle verfügbar gemacht wird, erklärt der Film anhand von leicht verständlichen Animationen.

Sonnenheizungen basieren auf einer ausgereiften Technologie, die deutschlandweit bereits in rund zwei Millionen Haushalten und Unternehmen erfolgreich genutzt wird. Sie erhöht die Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen in dem Bereich, der in Gebäuden am meisten ausmacht: die Wärmeversorgung ist für mehr als 80 Prozent des Energieverbrauchs eines Haushalts verantwortlich.

Sehen Sie den 7-minütigen Film und erfahren Sie alles Wissenswerte über das „Heizen mit der Sonne“:

 

Je nach Größe der Solaranlage und des Pufferspeichers steht die günstige Öko-Wärme Tage bis Wochen über die reinen Sonnenstunden hinaus zur Verfügung – vor allem im Sommer und in den Übergangsmonaten, wenn die konventionelle Heiztechnik am unwirtschaftlichsten arbeitet.

Der Einbau einer klimafreundlichen Sonnenheizung wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit direkten Zuschüssen und von der KfW-Bank mit zinsgünstigen Krediten großzügig gefördert.

Nähere Informationen zum Thema Förderung in unserem Artikel „Modernisieren, wann wenn nicht jetzt“ >>

Lesen Sie zum Thema Effizienz einer Heizungsanlage auch das Interview mit Schichtspeicher-Experte Alfons Kruck: „Wat is’n Pufferspeicher?“ >>

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: