Nachfrage nach Solarthermie-Anlagen steigt um ein Drittel

Sonnenkollektor 3

Danke Sigmar, rufen bestimmt viele Heizungsbauer und Solarthermie Firmen. Denn Dank des neuen MAP (Marktanreizprogramm) der Bundesregierung, das seit April in Kraft ist, ist die Nachfrage nach erneuerbaren Solarthermie-Anlagen im darauffolgenden Sommermonat Juni um ca. 30% gestiegen. Energetisch modernisieren boomt.


Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) meldete im Juni ein Drittel mehr Förderanträge für Solarthermie-Anlagen als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Das steigende Interesse an solarer Wärme kommt nicht von ungefähr: Hauptgrund sei demnach die neu ausgerichtete staatliche Förderung, die seit drei Monaten in Kraft ist.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BAFA) twitterte auf seinem Blog, dass die Antragszahlen für staatliche Zuschüsse für Heizen und erneuerbare Energien signifikant gestiegen seien. Drei Monate nach dem Inkrafttreten des neuen Marktanreizprogramms (MAP) am 1. April 2015, das die Investitionszuschüsse für Solarthermie-Anlagen & Co. deutlich erhöhte, zieht das Bundesamt ein erstes positives Fazit: „Insgesamt lässt sich feststellen, dass die neue Richtlinie einen wichtigen Impuls für die Branche und für die Energiewende im Wärmemarkt (‚“Wärmewende“‚) geliefert hat.

Sonnenkollektor 3
Das MAP zeigt Wirkung – Solarthermie boomt. Rund 30% mehr Förderantrage gingen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ein, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Wärmewende kommt voran

Damit rückt das Ziel der Bundesregierung, bis 2020 den Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch für Wärme auf 14 Prozent zu erhöhen, wieder in den Bereich des Möglichen. Dazu ist allerdings ein konsequenter Austausch veralteter Heizungstechnik gegen effiziente und mit erneuerbaren Energien betriebene Heizungsanlagen notwendig.“

2728 Förderanträge – großes Interesse an Solarthermie

Ein deutliches Nachfrage-Plus von 32 Prozent könne die Solarthermie laut Angaben des Bundesamtes für Juni 2015 auf ihrem Konto verbuchen. Wohlgemerkt: Verglichen mit dem Vorjahresmonat Juni 2014. Damit stieg die Zahl der Anträge im Juni 2015 auf 2728. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. rechnet nach eigenen Angaben in diesem Jahr vor dem Hintergrund verbesserter Zuschüsse sogar mit einer Modernisierungswelle und einem weiteren Anziehen der Nachfrage.

Mehr zum MAP für Privat-Haushalte finden Sie hier: „Förderung neue Heizung“ >>

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: