Solarbeton

Das ganze Haus als Solarzelle. Solarbeton? Was könnte das sein? Normalerweise sind Solarzellen doch auf dem Dach. Forschern der Universität Kassel ist es tatsächlich gelungen Solarzellen aus Beton herzustellen. So wird das ganze Haus zum Stromlieferanten.



Ein neuer Beton-Werkstoff soll als Material für Fassaden dienen und zugleich Sonnenenergie in Strom umwandeln. Wichtige Bestandteile sind leitfähiger Beton und organische Flüssigkeiten wie beispielsweise Fruchtsäfte.

Solarzellen aus Beton

Solaranlagen finden sich bislang vor allem auf Dächern, weil das den Einstrahlwinkel der Sonne optimiert. Doch was ist mit den Gebäudefassaden? Forscher der Universität Kassel beschäftigen sich mit Beton als Träger von Solarzellen und haben bereits funktionierende Prototypen für Hausfassaden entwickelt. DysCrete ist der Name des neuen Werkstoffs.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: