Trinkwasser Entsalzung für Kalifornien

Solarbetriebene Entsalzungsröhre versorgt Kalifornien mit Milliarden Litern an Trinkwasser. Mangel führt zu Innovationen. Das beweist einmal mehr Kalifornien. Der ansonsten wunderschöne US-Bundesstaat leidet seit Jahren an Wassermangel. Zuwenig Wasser kommt aus den zuweit entfernten White Mountains. Eine gigantische Entsalzungsanlage soll nun die Kalifornier mit Milliarden Litern an Trinkwasser versorgen.

Der US-Bundesstaat Kalifornien hat bereits seit einiger Zeit mit einer lang anhaltenden Dürre zu kämpfen. Diese hat bereits einige Innovationen zur Folge gehabt. So wurde eine Technologie entwickelt, mit deren Hilfe Restaurants zum Vorspülen kein Wasser mehr benötigen. Plastikbälle sollen zudem dafür sorgen, dass das wenige noch vorhandene Wasser nicht zu schnell verdunstet. Die Bewohner Kaliforniens müssen zudem inzwischen mit drastischen Strafen rechnen, wenn sie zu viel Wasser verbrauchen – und beispielsweise ihren Rasen wässern.

Die kanadische Firma Khalili Engineers setzt nun allerdings auf eine andere Lösung: Sie entwarf eine Röhre, die mit Hilfe von Solarenergie Salzwasser in Trinkwasser verwandeln kann. Auf diese Weise könnten jährlich 4,5 Milliarden Liter gewonnen werden.

The-Pipe-Land-Art-Generator-Energy-Mag
Eine gigantische Röhre vor der Küste Kaliforniens soll 4,5 Milliarden Liter Trinkwasser produzieren. Solarpanel liefern die hierfür nötige Energie. Foto: Khalili Engineers

Solarpanels generieren die zur Entsalzung notwendige Energie

Doch bisher hatten Entsalzungsanlagen stets zwei Nachteile: Sie verbrauchten Unmengen an Energie und waren eher klobig und nicht besonders schön anzusehen. Beide Probleme hat die kalifornische Entsalzungsanlage nun gelöst. Die „Tube“ ist ein schön anzusehendes Designobjekt mit integriertem Thermalbad und die benötigte Energie wird von modernen Solarpanels auf der Oberfläche der Röhre geliefert. Zukunftsweisend.

The-Pipe-Land-Art-Generator-Innen-Energy-Mag
Zwei in Eins. In die Röhre ist ein Thermalbad mit gesundheitsförderndem Salzwasser integriert.

Thermalbad inklusive

Im Inneren der Rühre wird das Meerwasser durch elektromagnetische Filter vom Salz befreit. Das Trinkwasser wird anschließend in das öffentliche Netz eingespeist. Übrig bleibt extrem salzhaltiges Wasser. Dieses aber ist förderlich für die Gesundheit. In die Röhre ist daher ein länglicher Pool integriert, in dem Besucher ein Thermalbad nehmen können. Anschließend wird das Wasser dann wieder in den Ozean geleitet.

Jährlich 4,5 Milliarden Liter an frischem Trinkwasser klingt dabei zunächst einmal gigantisch, reicht aber trotzdem bei weitem nicht aus um ganz Kalifornien mit Trinkwasser zu versorgen. Der durchschnittliche Wasserverbrauch je Einwohner in Kalifornien summiert sich auf ca. 367 Liter täglich. Kalifornien hat 38,8 Millionen Einwohner. Alleine der tägliche Frischwasser Bedarf ganz Kaliforniens liegt demnach bei noch viel gigantischeren 14,239 Milliarden Litern.

Via: Inhabitat

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: